Levi. Aus dem Leben eines Verrückten

»Nur, weil man etwas sieht, das andere noch nicht katalogisiert haben, heißt das nicht, dass es das nicht gibt.«

Levi ist dreizehn Jahre alt, als die Ärzte eine Psychose diagnostizieren und ihn einweisen. Doch selbst in diesem Alter kann Levi allen, die ihm zuhören, nur immer wieder sagen: »Ich bin nicht krank. Was ich sehe, ist tatsächlich da.«

Nicht nur ihm stellt sich die Frage: Was ist wirklich, und was ist es nicht?

 

Das Buch ist nicht mehr erhältlich.